10. Spieltag Senioren

Bereits am Freitag empfing die Reserve die Dritte des TuS Wickrath. Nach einer souveränen Führung bis kurz vor der Halbzeit von 3:0 drohte der Zweiten das Spiel kurz entgleiten. Zwei schnelle Tore der Gäste lies die Mannschaften mit 3:2 in die Kabine gehen. In der zweiten Halbzeit zeigte die, an diesem Abend wieder stark besetzte Truppe von Trainer Thomas Müller eine blitzsaubere Leistung und schraubte das Endergebnis auf 8:2. Ein am Ende auch in dieser Höhe verdienter Sieg, die Mannschaft sollte sich jedoch einmal fragen, warum man bei Heimspielen regelmäßig einen eindeutig stärken Kader zur Verfügung hat, als bei Auswärtsspielen? Flugangst kann wohl nicht der Grund sein. Die Treffer für den VfB erzielten Joshua Klinger (3 Tore), Fabian Peltzer (2 Tore), Pascal Runkler (2Tore) und Daniel Krahe.

Am Sonntag geht es um 15 Uhr bei der Reserve aus Geistenbeck weiter.

Die Erste Mannschaft empfing am Sonntag den Gast aus Hockstein. Nach dem desaströsen Auftritt in der Vorwoche in Güdderath, war für die Mannschaft des Duos Kelzenberg/Heinze back to basics angesagt. Bereits in der 7. Minute geriet man jedoch durch einen individuellen Fehler in Rückstand. Über das gesamte Spiel versuchte der VfB solide zu verteidigen und geordnet aus den eigenen Reihen aufzubauen, was phasenweise auch gelang. Darunter litt die offensive Durchschlagskraft. Mit einer Halbchance für den VfB ging es in die Halbzeit. Der wachsame Schlussmann Sebastian Plum vereitelte in Hälfte eins einige aussichtsreiche Situation der Gäste, die hier nichts Zählbares draus machen konnten.

In Halbzeit zwei verflachte die Partie zunehmend, die Gäste ließen den VfB agieren, aber unseren Jungs viel nicht sonderlich viel ein. Zum Ende der Partie kam dann nochmal Tempo in die Aktionen, was dann auch zur einzig nennenswerten Torchance der Hausherren führte. Marco Yilmaz setzte einen Distanzschuss auf die Latte. Der VfB versuchte dann nochmal in den letzten Minuten den lucky Punch zu setzen, was aber auch auf Grund von fehlender Cleverness nicht mehr gelang. Die Gäste verpassten es ebenfalls die sich, durch aufmachen der Hintermannschaft, bietenden Chancen zur Vorentscheidung zu nutzen. So hieß das Endergebnis 0:1 aus Sicht der VfB.

Unter dem Strich eine verdiente Niederlage in einem schwachen Kreisliga-B-Spiel. Positiv ist zu erwähnen, dass die Mannschaft zur jeder Zeit wollte und nach einem Rückstand/Gegentor nicht eingebrochen ist. Weiterhin viel Arbeit für Oliver Kelzenberg & Marcel Heinze.

Weiter geht es am Sonntag um 15 Uhr in Liedberg, auf sicherlich tiefem Geläuf.

Wahrscheinlich letztes A-Jugend Derby in Hochneukirch

Am kommenden Sonntag trifft die A-Jugend des VfBs um 12:30 Uhr im Lokalderby auf die A-Jugend des SV 09 Otzenrath.
Nachdem das erste Derby der beiden ersten Seniorenmannschaften 3:1 nach Otzenrath ging, erhofft sich die Mannschaft um Trainer Christof Gormanns einen Derbysieg in der ältesten Jugendmannschaft.

In den letzten Jahren bildeten sich vor allem in den jüngeren Jahrgängen mehrere Jugendspielgemeinschaften beider Vereine.
Somit wird das kommende Spiel am Sonntag das wohl wahrscheinlich letzte Derby in der Jugendabteilung des VfB 08 Hochneukirch auf der heimischen Sportanlage an der Peter-Busch-Str. 53 sein.
Die gesamte Mannschaft und der Vorstand freut sich auf kräftige Unterstützung.

Nachfolgend trifft die 1. Mannschaft des VfB pünktlich zur Kreisligaprimetime auf die Reservemannschaft aus Wickrath.
Anstoß bei dieser Partie im VfB-Sportpark ist um 15:00 Uhr.
Leibliches Wohl und kühle Getränke sind bei beiden Spielen vorhanden.

6. Spieltag = perfekter Spieltag

2 Spiele, 6 Punkte, 5:0 Tore für den VfB

Bereits am Freitag Abend gewann die Reserve ihr Heimspiel gegen Liedberg II. Ein im ersten Durchgang schwaches Spiel sah seine Höhepunkte durch die Treffer für den VfB. In der 22. Minute besorgte Joshua Klinger nach Maßflanke per Volley das 1:0, kurz darauf erzwang Marco van Luyk nach einer Ecke ein Eigentor der Gäste. In Halbzeit eins geriet das Gehäuse von Moritz Wilms nie sonderlich in Gefahr.

In Hälfte zwei musste der VfB dann einige Male Fortuna zur Hilfe rufen und konnte dann in Minute 67 sogar auf 3:0 stellen. Thomas Müller verwandelte einen Foulelfmeter zum Endstand. Alles in allem ein verdienter Sieg für den VfB, mit etwas mehr Präzision im Abschluss hätte es die Gäste aber sicherlich noch mal spannend machen können.

Weiter geht es am Sonntag, 3.10.2021 um 13:30 Uhr bei Odenkirchen’s Dritten.

Erste mit zweitem Dreier in Folge

Am Sonntag gastierte unsere Erste bei RedStars II an der Schlachthofstraße. Zur feinsten A-Jugend Zeit um 11 Uhr wurde das Spiel etwas verspätete angepfiffen. Die Mannen von Trainer Joest wollten den Aufwärtstrend bestätigen, was jedoch erst zum Ende des Spiels gelang. In der ersten Halbzeit waren Tore Fehlanzeige, negatives Highlight war die frühe verletzungsbedingte Auswechslung von Youngster Marvin Kuhlen.

In Halbzeit zwei gestaltete sich die Partie auch länger als gewünscht offen aus Sicht des VfB. Mit einem Doppelschlag kurz vor Schluss (84. Minute Emre Avcilar & 88. Minute David Endemann), stellte der VFB die Weichen auf Sieg. Nachdem an den letzten Spieltagen einige Tiefschlägen in den letzten Spielminuten die Mannschaft um (mehr) Punkte gebracht hat, scheint es nun so zu sein, dass die Elf das Glück nun auf ihrer Seite hat.

Ebenfalls am Sonntag, 3.12.2021 geht es um 15 Uhr weiter gegen die Zweite vom TuS Wickrath.

5. Spieltag Senioren

Am 5. Spieltag konnte unsere Erste endlich den ersten Dreier einfahren. In einem von Zweikämpfen geprägten Spiel gegen die Gäste aus Wickrathahn hieß es am Ende 2:1 für den VfB.

Die erste Hälfte war vom Zweikämpfen und Fehlern auf beiden Seiten geprägt. Kurz vor dem Halbzeitpfiff, war Yannik Höver nach feiner Einzelleistung im 16er nur noch durch ein Foul zu bremsen. Den fälligen Strafstoß verwandelte Marco Yilmaz zur 1:0 Führung.

In der zweiten Hälfte hatte der VfB einige kritische Situationen zu bewältigen, nach einer Ecke für die Gäste in Minute 59 hieß es dann 1:1. Den erneuten Führungstreffer durch Yilmaz erkannte der Schiedsrichter die Gültigkeit ab, auf Grund einer Abseitsstellung von David Endemann. Diese begleitete den Ball jedoch nur ins leere Tor, ohne einzugreifen. Ein Hahner Abwehrspieler war hier auch nicht in unmittelbarer Nähe, dass man von einer Ablenkung ausgehen könnte. Aus VfB-Sicht ein zweifelhafter Pfiff. In der 85. Minute war es dann Youngster Emre Avcilar der mit einem satten Schuss unter die Latte den VfB wieder in Führung brachte. Abermals Yilmaz verfehlte aus dem Gewusel heraus das leere Gäste-Tor zum vorentscheidenden 3:1. Diesmal hielt die VfB-Abwehr jedoch bis zum Schluss und der erste Heimsieg der Saison war unter Dach und Fach.

Weiter geht es für die Erste am kommenden Sonntag um 11 Uhr bei RedStars II.

Reserve erneut mit deutlicher Niederlage

Die Reserve kehrte mit einem 2:7 aus Hockstein zurück in den VfB-Sportpark. Eine rundum schlechte Leistung mit einem deutlichen Ergebnis. Torschützen für den VfB waren Jordy Aretz und Nino Diviccaro. Nach kurzzeitigem Aufbäumen (Anschlusstreffer zum 2:3 nach der Halbzeit) musste die Mannschaft dem Aderlass erneut Tribut zollen (Abstellung zur Ersten, Urlaub, Krankheit). Es ist zu hoffen, dass sich die Personallage in beiden Mannschaften in den nächsten Wochen entspannt, was dann wieder dazu führt eine konkurrenzfähige Mannschaft auf den Platz zu bekommen.

Am Freitag Abend, 24.09.2021 um 19:30 Uhr ist die Reserve aus Liedberg Gast in Hochneukirch.

Spieltag 3 & 4 Senioren

Für die beiden Seniorenmannschaften des VfB gab es in den zurückliegenden Wochen nicht all zu viel zu jubeln. Auf Grund erheblicher personeller Probleme sind Ergebnisse zustande gekommen die ganz sicher nicht dem Leistungsvermögen der Mannschaften entsprechen.

Die Erste musste am Kirmes Sonntag zu Hause gegen Odenkirchen antreten. Dieses Spiel ging mit einer durch Reservespieler aufgefüllten Mannschaft deutlich mit 0:5 verloren. Auf Grund des personellen Aderlasses in Richtung der ersten Mannschaft musste das Spiel der Reserve in Rheydt kurzfristig sogar abgesagt werden und wurde mit 0:2 gewertet.

Am vergangen Wochenende begann die Reserve den Spieltag dann am Freitag Abend gegen die Zweitvertretung aus Schelsen. Eine zusammen gewürfelte Rumpftruppe ging hier mit 0:7 auf eigenem Platz baden. Das Fehlen von einem halben Dutzend Stammspieler (durch Festspielen in der 1. Mannschaft) war hier einfach nicht zu kompensieren. Dominik Graschopf holte sich zu allem Überfluss beim Stande von 0:7 auch noch eine absolut berechtigte rote Karte ab und darf die nächsten 4 Wochen zuschauen.

Mit nur minimal besseren personellen Voraussetzung ging es dann am Sonntag Mittag für die Erste nach Holt. Bei der Holter Reserve startete die Mannschaft wieder eindrucksvoll in die Partie. Nach einer halben Stunde stand es bereits 3:0 für die Mannen von Thomas Joest. Marco Yilmaz traf doppelt jeweils per Foulelfmeter (2. & 29. Minute), Yannik Cohnen besorgte dann in der 32. Minute das 3:0. Das eine solche Halbzeitführung jedoch noch lange kein sicherer Indikator zum Sieg ist, mussten wir in dieser Saison leider schon häufiger feststellen. Auch in diesem Spiel reichte die klare Führung leider nicht zum Sieg. Nach dem schnellen Anschlusstreffer der Holter nach der Halbzeit, erwies Yannik Cohnen der Mannschaft einen Bärendienst mit seiner gelb-roten Karte wegen Ballwegschlagens. Mangels Alternativen auf der Auswechselbank kam es wie es kommen musste. Dem Treffer zum 2:3 der Holter in Minute 63, folgte dann in der 94. Minute sogar noch der Ausgleich per Strafstoß. Mit dem ersten Punkt der Saison trat die Mannschaft enttäuscht die Heimreise an. Die Vielzahl der roten Karten hilft ganz sicher nicht bei der angespannten Personallage.

Die nächste Möglichkeit für den ersten Saisonsieg gibt es am Sonntag, 19.9.2021 um 15 Uhr gegen Wickrathhahn. Die Reserve reist ebenfalls am Sonntag um 13 Uhr nach Hockstein II.