Spieltag 3 & 4 Senioren

Für die beiden Seniorenmannschaften des VfB gab es in den zurückliegenden Wochen nicht all zu viel zu jubeln. Auf Grund erheblicher personeller Probleme sind Ergebnisse zustande gekommen die ganz sicher nicht dem Leistungsvermögen der Mannschaften entsprechen.

Die Erste musste am Kirmes Sonntag zu Hause gegen Odenkirchen antreten. Dieses Spiel ging mit einer durch Reservespieler aufgefüllten Mannschaft deutlich mit 0:5 verloren. Auf Grund des personellen Aderlasses in Richtung der ersten Mannschaft musste das Spiel der Reserve in Rheydt kurzfristig sogar abgesagt werden und wurde mit 0:2 gewertet.

Am vergangen Wochenende begann die Reserve den Spieltag dann am Freitag Abend gegen die Zweitvertretung aus Schelsen. Eine zusammen gewürfelte Rumpftruppe ging hier mit 0:7 auf eigenem Platz baden. Das Fehlen von einem halben Dutzend Stammspieler (durch Festspielen in der 1. Mannschaft) war hier einfach nicht zu kompensieren. Dominik Graschopf holte sich zu allem Überfluss beim Stande von 0:7 auch noch eine absolut berechtigte rote Karte ab und darf die nächsten 4 Wochen zuschauen.

Mit nur minimal besseren personellen Voraussetzung ging es dann am Sonntag Mittag für die Erste nach Holt. Bei der Holter Reserve startete die Mannschaft wieder eindrucksvoll in die Partie. Nach einer halben Stunde stand es bereits 3:0 für die Mannen von Thomas Joest. Marco Yilmaz traf doppelt jeweils per Foulelfmeter (2. & 29. Minute), Yannik Cohnen besorgte dann in der 32. Minute das 3:0. Das eine solche Halbzeitführung jedoch noch lange kein sicherer Indikator zum Sieg ist, mussten wir in dieser Saison leider schon häufiger feststellen. Auch in diesem Spiel reichte die klare Führung leider nicht zum Sieg. Nach dem schnellen Anschlusstreffer der Holter nach der Halbzeit, erwies Yannik Cohnen der Mannschaft einen Bärendienst mit seiner gelb-roten Karte wegen Ballwegschlagens. Mangels Alternativen auf der Auswechselbank kam es wie es kommen musste. Dem Treffer zum 2:3 der Holter in Minute 63, folgte dann in der 94. Minute sogar noch der Ausgleich per Strafstoß. Mit dem ersten Punkt der Saison trat die Mannschaft enttäuscht die Heimreise an. Die Vielzahl der roten Karten hilft ganz sicher nicht bei der angespannten Personallage.

Die nächste Möglichkeit für den ersten Saisonsieg gibt es am Sonntag, 19.9.2021 um 15 Uhr gegen Wickrathhahn. Die Reserve reist ebenfalls am Sonntag um 13 Uhr nach Hockstein II.