Pokalaus in der zweiten Runde

Stark gebeutelt ging die U19 am Freitag Abend in das Pokalspiel gegen SC Viktoria Mennrath.
Unter anderem musste erneut auf Nicolas Di Santo verzichtet werden, der am heutigen Tag am Knie operiert wurde. An dieser Stelle alles Gute und eine baldige Genesung.

Komm stärker zurück als du vorher eh schon warst!

Eine schlagkräftige Mannschaft stand dennoch auf dem Platz und in den ersten Minuten ging es bereits rauf und runter.  Mennrath versuchte frühzeitig das Aufbauspiel des VfB zu unterbinden und bekam 17 Meter vor dem Kasten von Luca Bauten einen Freistoß zugesprochen. Dieser wurde gezielt unter der schlecht stehenden Mauer flach aufs Tor gedroschen und der Ball zappelte unhaltbar im Netz.

Daraufhin konnte die gut agierende Abwehrkette den ein oder anderen Abschluss der Gäste verhindern. Vorne fehlte hingegen die zielführende Durchschlagskraft und man ging mit einem knappen Rückstand in die Pause. 

Nur zwei Minuten nach Wiederanpfiff konnte Mennrath ebenfalls nach einer Standardsituation die Unruhe im Abwehrberhalten der Hochneukircher nutzen und man legte sich den Ball förmlich selbst ins eigene Tor. 

Kämpferisch geschlossen gab sich der VfB jedoch zu keiner Zeit auf, der Anschlusstreffer vier Minuten vor Schluss kam durch einen 18 Meter Kracher durch Nico Jenner jedoch zu spät. 

So stand es bei strömendem Regen vor immerhin mehr als 50 Zuschauern am Ende 1:2 für Mennrath und der VfB verabschiedete sich dennoch erhobenen Hauptes aus dem Pokal.

Tore:

1:2 Jenner 86‘