Punkteteilung im VfB Sportpark

Das Heimspiel der 1. Mannschaft gegen die Reserve aus Holt endete nach einem teils turbulenten Spiel 2:2.

Die eh schon seit Wochen durch viele Verletzungen ersatzgeschwächte Mannschaft hatte bereits nach dem Warmlaufen den nächsten Verletzten zu beklagen. Schlussmann Christoph Schindowski zog sich beim Warmschießen bereits eine Handgelenksverletzung zu. Wie sich leider später herausstellte wurde ein Bruch das Handgelenks diagnostiziert. An dieser Stelle wünscht der gesamte VfB 08 gute Besserung.

Sebastian Plum, der eigentlich auf Grund seiner Physiotätigkeit für die U 15 Jugend von Borussia Mönchengladbach nicht eingeplant war, musste kurzfristig einspringen.

Nach einem etwas verspäteten Anpfiff kam der VfB 08 gut ins Spiel. Schnell hatte man durch Mick Bensberg nach einem sehenswerten Spielzug die erste Großchancen, welche das Gehäuse der Holter nur knapp verfehlte.

In der 16. Minute gab es dann den ersten Aufreger des Tages. Ein ganz harmloser Zweikampf im eigenen 16er wurde durch den Schiedsrichter mit Elfmeter für die Holter geahndet. Der Elfmeter wurde sicher zum 0:1 verwandelt.

Wie auch schon in den ersten Spielen bewies die Mannschaft Nehmerqualitäten und kam keine 2 Minuten später durch einen schön herausgespielten Treffer zum Ausgleich. Yannik Cohnen erzielt den Treffer und konnte sich somit am 4. Spieltag zum vierten mal in die Torschützenliste eintragen.

Nur 5 Min später erzielten die Holter erneut die Führung. Spätestens hier wusste man, dass der Schiedsrichter an diesem Tag wohl nicht seinen besten Tag erwischt hatte. Der durchaus sehenswerte Pass fand jedoch die Abnahme des Stürmers in einer eigentlich nicht übersehbaren Abseitsposition.

Sowohl in der 27. als auch 34. Minute musste der VfB dann weitere 2x verletzungsbedingt wechseln.

Mit dem Spielstand von 1:2 ging man in die Halbzeit.

Nach der Pause konnte man dem VfB anmerken, dass man dieses Spiel noch drehen will. Es dauerte bis zur 53. min. Durch einen sicher verwandelten Foulelfmeter kam der VfB zum Ausgleich durch Christos Kazaltzis. Auch hier muss man fairerweise wohl sagen, dass der Schiedsrichter hier nicht ganz richtig lag bei der Elfmeterentscheidung.

Im weitern Verlauf versuchte der VfB noch die 3 Punkte im VfB Sportpark zu behalten. Die Partie war teilweise sehr hektisch. Beide Mannschaften hatten noch Gelegenheiten das Spiel für sich zu entscheiden. Die beste Gelegenheit hatte sicherlich der VfB 08. Ein Schuss von Ardijan Hoxhaj traff aber leider nur den Pfosten.

Alles in allem ist das 2:2 nach dem Gesamtspielverlauf ein gerechtes Ergebnis, auch wenn sicherlich mehr drin gewesen wäre.

Die Art und Weise wie der VfB 08 derzeit auftritt, trotz der Vielzahl an verletzten Spielern, beeindruckt und lässt einen positiv in den weiteren Verlauf der Saison blicken.

Nun richtet man den Fokus auf den kommenden Freitag. Dann steht das Derby beim SV 09 Otzenrath an. Anstoss ist kommenden Freitag um 20:00 Uhr in Otzenrath.

Wir hoffen auf zahlreiche Hochneukircher, die den Weg am Freitag nach Otzenrath finden!

Auf geht’s VfB 08!!