Erste Mannschaft verspielt 3:0 Führung

VfB 08 Hochneukirch – ASV Süchteln III
3:3 (3:1)

Aufstellung
Zumbruch-Röder – Plütsch, Loerges (74. Rende), Runkler, Derin (52. Okojie) – Saidi, Müller, Koenig, Dauti (83. Wienands), Tajlakov – Klinger

Tore
1:0 Derin (5.), 2:0 Tajlakov (17.), 3:0 Klinger (31.), 3:1 (42.), 3:2 (61.), 3:3 (73.)

bes. Vorkommnisse
keine

VfB 08 vermeldet den 3. Neuzugang für 2019/2020

Patrick Voith schließt sich für die neuen Saison dem VfB 08 Hochneukirch e. V. an. Damit ist er bereits der dritte Neuzugang den der VfB 08 verkünden kann. Patrick spielte in der Jugend, sowie seine ersten Senioren-Jahre, im Raum Mönchengladbach. Der vielseitig einsetzbare Offensivspieler, mit Kreisliga-A-Erfahrung, schließt sich nun dem VfB 08 an um sich wieder einer höherklassigen Herausforderung im Gladbacher Raum zu stellen. Wir sind froh, dass wir Patrick trotz des Interesses anderer Vereine, von unserem Projekt überzeugen konnte und heißen ihn herzlich Willkommen im VfB-Sportpark.

Erste Mannschaft mit Punktgewinn in Mennrath

Victoria Mennrath III – VfB 08 Hochneukirch
5:5 (2:2)

Aufstellung
Zumbruch-Röder – Conen, Loerges, Klinger, Saidi – Koenig, Müller, Okojie, Tajlakov, Dauti – van Luyk (55. Nohr)

Tore
0:1 Tajlakov (17.), 0:2 Okojie (36.), 1:2 (40.), 2:2 (43.), 3:2 (52.), 3:3 Loerges (64.), 4:3 (66.), 4:4 Tajlakov (75.), 4:5 Dauti (77.), 5:5 (82.)

bes. Vorkommnisse
keine

Eugen Tajlakov erzielte in Mennrath seine Saisontore 12 und 13

VfB 08 bringt zweiten Sommertransfer unter Dach und Fach

+++ Nach Florian Wuschack kehrt auch Michél Schmitz zurück in den VfB-Sportpark +++

Michél, du bist der zweite Neuzugang für die Saison 2019/2020. Herzlich Willkommen, was hat dich zum Wechsel bewegt?

Ich habe hier Fußball spielen gelernt und eigentlich war es von Anfang an klar, dass es im letzten Sommer nur ein Abschied auf Zeit ist. Viele Freunde und Mitspieler haben Positionen im Verein übernommen und treiben den Verein voran. Endlich wieder richtige Derby’s gegen Otzenrath zu spielen ist auch noch ein Punkt. Mit einem anderen Verein in Otzenrath zu spielen, lässt nicht wirklich Derby-Stimmung aufkommen.

Was sind deine Ziele mit dem VfB 08 in der kommenden Saison?

Ich möchte am Neuaufbau der Mannschaft teilhaben und auch voran gehen. Wenn wir als Einheit auftreten, dann sollte es eine ruhige Saison für uns werden.

Wie nimmst du die Veränderungen in und um den VfB war?

Absolut positiv, man merkt förmlich den frischen Wind. Es wurden neue Strukturen geschaffen und das Herangehen an gewissen Dinge, z. B. die Kaderplanung, haben sich definitiv verbessert. Man spürt das Engagement und die „Macher-Mentalität“ der Verantwortlichen.

Danke dir für das kurze Interview und viel Erfolg in der neuen Saison, an alter Wirkungsstätte.

VfB 08 meldet ersten Sommertransfer

Hallo Flo, herzlich Willkommen zurück beim VfB. Wie kam es zu deinem Wechsel und was hat den Ausschlag dafür gegeben?

Flo: Danke, ich freue mich wieder hier zu sein. Für den Wechsel gibt es mehrere Gründe. Zum einen ist es mein Heimat- und somit nicht irgendein Verein und zum anderen die aktuellen Veränderungen die der Verein durchlebt. Vor allem die Veränderungen im sportlichen Bereich und der Vereinsführung haben mich davon überzeugt, dass beim VfB 08 etwas entsteht. Davon möchte ich ein Teil sein.

Die Rückkehr von Flo ist der erste Wechsel für die kommende Saison. Olli, was bedeutet der Wechsel für die Mannschaft und dich persönlich?

Olli: Der Wechsel hat hoffentlich eine Signalwirkung. Flo ist der erste Spieler der sich für den VfB 08 entschieden hat und das auch offen kommuniziert hat. Ich kenne Flo schon sehr lange und bin deshalb froh, dass er voran geht und die Entscheidung getroffen hat.

Welche Erwartungen hast du an die neue Spielzeit, Flo?

Flo: Große Erwartungen habe ich für die neuen Saison nicht, wenn sich die Mannschaft schnell findet und eine Einheit wird, haben wir sicherlich schon Vieles erreicht. Auf längere Sicht ist es schon mein Anspruch die Mannschaft wieder in den oberen Tabellenregionen zu etablieren und an die Tabellenplätze der letzten Jahre anzuknüpfen.

Wie sehen deine persönlichen Ziele aus?

Flo: Für das nächste Jahr relativ bescheiden, eine solide Saison spielen und meinen Teil zum Erfolg beitragen. Langfristig ist das Ziel oben anzugreifen und vielleicht etwas zum Feiern zu haben, am Ende einer Saison.

Olli, wie sehen die weiteren Planungen aus für die Erste Mannschaft?

Olli: Wir sind momentan in vielen Gesprächen, Spieler von unserem Weg zu überzeugen. Ich bin optimistisch, dass wir in naher Zukunft weitere positive Neuigkeiten vermelden können. Es entwickelt sich im Moment alles in eine gute Richtung.

Eine gewisse Aufbruchstimmung ist wahrzunehmen, kannst du uns hier einen kurzen Einblick geben?

Olli: Die schwierige Phase, gerade zum Jahreswechsel, haben wir hinter uns gelassen. An allen Positionen wird mit Hochdruck an der Zukunft des VfB 08 gearbeitet, der Begriff „Aufbruchstimmung“ trifft den Nagel auf den Kopf.

Zum Abschluss noch eine Frage zu Flo’s Spitznamen „Balkan-Messi“. Wie kam es dazu?

Flo: Den habe ich von einem Mitspieler irgendwann verpasst bekommen, was genau der Ausschlag war kann ich gar nicht mehr sagen. Ich kann es mir aber eigentlich nur so erklären, dass meine fußballerischen Fähigkeiten ausschlaggebend für die Namensgebung waren. (Flo lacht)

Vielen Dank euch beiden für das kurze Interview und nochmal herzlich Willkommen zurück, Flo. Viel Erfolg bei euren Aufgaben.

Auswärtserfolg der Ersten Mannschaft

Grün-Weiß Holt – VfB 08 Hochneukirch
1:2 (1:0)

Aufstellung
Zumbruch-Röder – Derin, Runkler, Loerges, Scharfhausen (46. Tajlakov) – Müller (82. Dauti), Koenig, Conen, Saidi (71. Okojie) – van Luyk, Klinger

Tore
1:0 (25.), 1:1 Tajlakov (56. Foulelfmeter), 1:2 Loerges (67.)

bes. Vorkommnisse
keine